DIE GESCHICHTE VON BERNDES

Mit Qualität zum Erfolg

Die Wurzeln des Unternehmens reichen zurück bis in das Jahr 1921.

Seit der Gründung durch Heinrich Berndes wurden qualitativ hochwertige Küchenwerkzeuge produziert. Dennoch arbeitete man unermüdlich an der Weiterentwicklung der Produkte.

Nach zahlreichen Experimenten mit Beschichtungen für Kochgeschirr in den 1950er-Jahren konnte BERNDES schließlich 1976 den Markt für Kochgeschirr revolutionieren: das erste antihaftversiegelte Aluguss-Kochgeschirr war geboren und damit ein Klassiker, die BONANZA®-Pfanne mit charakteristischem Holzstiel.

Was in einer kleinen Fabrik in Arnsberg seinen Anfang nahm, hat sich heute zu einer weltweit erfolgreichen Marke entwickelt. Gelebte Tradition, seit 97 Jahren. Nachwievor setzen Qualität und Innovationen regelmäßig neue Maßstäbe. Sei es durch induktionsfähige Kochgeschirre oder auch durch die stetige Verbesserung der aufgebrachten Versiegelungen.

Das Sortiment ist umfangreich und bietet für jede Anforderung und für jeden Anspruch das passende Küchenutensil.

Seit 2012 gehört BERNDES zum Konzern Alluflon Spa, einem weltweit bekannten italienischen Kochgeschirrhersteller, der sich seit seiner Gründung im Jahr 1970 erfolgreich auf dem Weltmarkt etabliert hat. Neben der Traditionsmarke BERNDES gehört mit MONETA auch eine der ältesten italienischen Marken für Kochgeschirr zum Mutterkonzern Alluflon.

Die wichtigsten Meilensteine in der Firmengeschichte von BERNDES finden Sie in der folgenden Darstellung: